Recht zur Konsultation eines Verteidigers

Es ist ratsam, sich möglichst frühzeitig mit einer Strafverteidigerin in Verbindung zu setzen. Diese hat die Möglichkeit, Akteneinsicht zu nehmen und das weitere Vorgehen und die Verteidigung gezielt mit Ihnen zu besprechen.

Falls Sie Ihre Strafverteidigerin nicht erreichen können, gibt es in Hamburg den anwaltlichen Notdienst. Dieser ist erreichbar unter der Telefonnummer: 0171 / 61 05 949. Die Polizei ist verpflichtet, dem Beschuldigten beim Erreichen einer Verteidigerin ggfs. Hilfe zu leisten.

In bestimmten Fällen hat der Beschuldigte einen Anspruch auf Beiordnung einer Pflichtverteidigerin. Bei der Auswahl der Rechtsanwältin ist dem Beschuldigten Gelegenheit zu geben, die Anwältin seines Vertrauens zu benennen, damit diese ihm als Pflichtverteidigerin beigeordnet wird.