Fachanwältin für Strafrecht


Für die Verleihung der Fachanwaltschaftsbezeichnung sind besondere theoretische Kenntnisse und besondere praktische Erfahrungen nachzuweisen. Der Erwerb besonderer theoretischer Kenntnisse setzt eine Teilnahme an einem mindestens 120 Stunden umfassenden Lehrgang sowie die Absolvierung von Leistungskontrollen voraus.
Der Erwerb besonderer praktischer Erfahrungen setzt voraus, dass in dem jeweiligen Fachgebiet eine bestimmte Anzahl von Fällen bearbeitet und in einer bestimmte Anzahl von Hauptverhandlungstagen - insbesondere auch vor dem Schöffen - und Landgericht - verteidigt worden ist.